Liebe Besucherinnen und Besucher, es freut mich, dass Sie sich über meine keramischen Arbeiten informieren wollen. Den Beruf der Keramikerin erlernte ich von 1998 bis 2001 in der Töpferei Heinke (Neukirch/Sachsen). Seit 2005 arbeite ich als selbständige Keramikerin und fertige handgedrehte und handbemalte Gebrauchskeramiken sowie Einzelstücke (Schmuck, Lichtsäulen, Plastiken) an.

Die Bemalung reicht von einfachen grafischen Mustern bis hin zu Tierdarstellungen oder Figuren. Die erdigen Farbtöne werden durch eine mehrschichtige Bemalung mit Engobe erzeugt. Durch Auskratzen der Farbschichten entstehen die Motive. Hierbei ist jedes Stück ein Unikat. Die Keramik ist sowohl für den Geschirrspüler als auch für die Mikrowelle geeignet.

Meine Ladenwerkstatt finden Sie ab dem 01.03.2012 auf der Bautzner Straße 56.